Diese Seite unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

András Adorján-Rezital und Meisterkurs-Premiere: 9. Juni

Flute Center of New York Geschenke

András Adorján Rezital und Meisterklasse

Virtuelle Premiere: 9. Juni 2023 | 5:XNUMX Uhr EST

*Gesponsert von Yamaha*

--

Erleben Sie mit uns die Premiere eines unvergesslichen Konzerts und Meisterkurses mit dem legendären Flötisten Andras Adorjan, Träger des prestigeträchtigen NFA-Preises für sein Lebenswerk. Als einer der berühmtesten Künstler unserer Zeit stellt Adorjan sein beispielloses Talent unter Beweis und teilt sein umfangreiches Wissen bei dieser einmaligen Gelegenheit mit aufstrebenden Flötisten. 

Seien Sie der Erste, der diese Veranstaltung sieht, indem Sie sich hier anmelden!

--

András Adorján, ein wahrer Weltstar der Flöte, wurde 1944 in Budapest geboren, wuchs in Kopenhagen auf und lebt seit 1974 in München. Er studierte zunächst Zahnmedizin und erwarb 1968 in Kopenhagen sein Zahnarztdiplom. Er studierte Flöte in Budapest bei Vilmos Bántai, in Kopenhagen bei Johan Bentzon vom Dänischen Rundfunkorchester und später bei Erik Thomsen von der Dänischen Oper und schloss sein Musikstudium bei der Dänischen Oper ab Schirmherrschaft von Jean-Pierre Rampal (Internationale Sommerakademie in Nizza) und Aurèle Nicolet an der Musikhochschule in Freiburg, Deutschland.

Nachdem er 1968 zwei internationale Preise gewonnen hatte – den Jacob-Gade-Preis in Kopenhagen und den Concours International de Flûte in Montreux – wurde Adorján 1971 einstimmig mit dem Premier Grand Prix des Concours International de Flûte de Paris ausgezeichnet. Dies war der Beginn einer internationalen Karriere das hat ihn dazu gebracht, weltweit als Solist mit den besten Kammer- und Sinfonieorchestern aufzutreten. 

Zwischen 1970 und 1988 war Adorján unter anderem Soloflötist bedeutender Symphonieorchester: der Königlichen Oper Stockholm, des Gürzenich-Orchesters Köln, des Sinfonieorchesters des Südwestdeutschen Rundfunks Baden-Baden und von 1974 bis 1987 des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks in München. 1987 wurde er als Professor an die Musikhochschule Köln berufen, von 1996 bis 2012 lehrte er an der Musikhochschule München. Viele seiner Schüler haben erfolgreiche Karrieren als Flötisten, Lehrer und Dirigenten eingeschlagen. 

Adorján ist gern gesehener Gast bei wichtigen Musikfestivals und gefragtes Jurymitglied bei internationalen Flötenwettbewerben. Er ist aktiv in der Erweiterung der Flötenliteratur, indem er viele Werke aus verschiedenen Stilepochen spielt. Er führt Stücke auf, die er von Komponisten wie Benda, Bloch, Danzi, Devienne, Doppler, Doráti, Gieseking, Hummel, Lebrun, Mendelssohn, Mercadante, Moscheles, Reger, Reinecke, Roman, Silcher, Spohr, Zielche und Zinck (wieder)entdeckt hat . Er spielt auch Kompositionen zeitgenössischer Komponisten, die von ihm inspiriert und für ihn geschrieben wurden, darunter Dieter Acker, Georges Barboteu, Gunnar Berg, Edison Denisov, Paul Engel, Jindrich Feld, Ferenc Farkas, Lars Graugård, Wilfried Hiller, Vagn Holmboe, Jan Koetsier , Noël Lee, Miklós Maros, Krzysztof Meyer, Alfred Schnittke, Sven Erik Werner und Jörg Widmann. Als aktiver Musikredakteur hat er zahlreiche Werke für Bärenreiter, Billaudot, Breitkopf, Henle, Musica Rara, Schott, Sikorski und Edition Svitzer herausgegeben.

Adorján ist Mitherausgeber des 900 erschienenen 2009-seitigen Lexikons der Flöte. Er hat mehr als 100 Schallplatten und CDs veröffentlicht und erhielt 1988 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. . Zu seinen Aufnahmen gehören sämtliche Flötenkonzerte von Benda, Danzi, Devienne und CPE Bach sowie Mendelssohns Violinkonzert (Popp-Transkription) und Duo-Aufnahmen mit Jean-Pierre Rampal. Zu seinen neuesten Aufnahmen, die beim französischen Label Premiers Horizons erschienen sind, gehören Capriccio Danois (Erstaufnahmen dänischer Musik für Flöte und Klavier vom Anfang des 20 Transkriptionen) mit dem Orchestre de Chambre de Paris unter der Leitung von Philippe Bernold. Er hat auch mit seiner musikalischen Familie, darunter seiner Frau Marianne Henkel (Flöte) und den Söhnen Dávid (Cello) und Gabriel (Violine), Konzerte und Aufnahmen gegeben.

Adorján erhielt kürzlich den NFA Lifetime Achievement Award im Jahr 2018.

Warenkorb

Keine Produkte mehr zum Kauf verfügbar

Dein Wagen ist leer