Verne Q. Powell eröffnete sein Geschäft in der Huntington Ave 295 in Boston, Massachusetts – gleich neben der berühmten Boston Symphony Hall. Die ersten 10 Flöten von Mr. Powell gehörten einigen der berühmtesten amerikanischen Flötisten der damaligen Zeit, darunter William Kincaid, Arthur Lora und John Wummer. Bis 1930 waren Powell-Flöten Teil der großen Orchester in Baltimore, Boston, Cleveland, Detroit, New York und Philadelphia. Von der ersten Powell-Flöte, die 7 aus dem Einschmelzen von 3 silbernen Teelöffeln und 1906 silbernen Uhrengehäusen hergestellt wurde, bis zu den heutigen Powell Custom-Flöten, spiegelt sich die Menschlichkeit jedes Handwerkers bei Powell im Charakter des Instruments wider. Das Gefühl einer Klappe oder die Ästhetik eines spitzen Arms sind die subtilen, aber verräterischen Zeichen der Individualität des Flötenbauers. Letztendlich ist es der Musiker, der die wahre Stimme der Flöte bestimmt. Die einzigartige Qualität und Exzellenz eines Powell-Instruments liegt in seiner Fähigkeit, vom Flötisten geformt zu werden. Jede Powell-Flöte hat einen einzigartigen Charakter, und doch weisen sie alle eine bemerkenswerte Familienähnlichkeit auf. Letztendlich wird eine Powell-Flöte oder Piccoloflöte nach den höchsten musikalischen Leistungsstandards gefertigt. 

Powell's Handmade Custom Flöten sind seit mehr als acht Jahrzehnten der "Goldstandard" der Flötenwelt. Sie wurden für ihre Farbflexibilität, einfache Reaktion und Zuverlässigkeit gefeiert; Aus diesem Grund werden Instrumente aus den 1920er Jahren noch heute in einigen der größten Orchester der Welt gespielt. Jede Custom-Flöte setzt diese Tradition fort und wird von Powells erfahrenen Handwerkern in Maynard, Massachusetts, nach genauen Vorgaben handgefertigt. Jedes Instrument ist sowohl ein hochfunktionales Werkzeug als auch ein atemberaubendes Kunstwerk. Es ist deine Entscheidung.